dhs-sf

HAGEDAG PÅ MUSEET 2018

Hagedag på museet 2018

HAGEDAG PÅ MUSEET

Laurdag 26.mai inviterer museet alle hageinteresserte til hagedag. Her kan ein skaffa seg nye og spanande planter, få ny kunnskap, kosa seg på museumskafeen og treffa andre hageentusiastar i vakre omgjevnader.

Stella

Stellahuset DHS-SF museum

In den 1980er Jahren startete das Museum ein Projekt, bei dem es darum ging, den heutigen modernen Hausbau zu dokumentieren. Ein Fertighaus der Firma Nordbohus, ein in Sogn weit verbreitetes Produkt zu dieser Zeit, wurde auf dem Museumsgelände errichtet und 1987 fertiggestellt. Die Einrichtung ist identisch mit der eines vergleichbaren Hauses einer wirklichen Familie. Da die Scheidungsrate auch im ländlichen Norwegen schon relativ hoch war, wurde eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern gewählt.

Melheimshuset

Melheimshuset DHS-SF museum

Das etwa 60 m2 große Blockhaus mit gemauertem Keller wurde im Winter 1939/40 auf dem Hof Melheim in Indre Hafslo, Gemeinde Luster, gebaut. Alle Zimmer sind mit Holzöfen ausgestattet, die an den Schornstein angeschlossen sind, der sich in der Hausmitte befindet. Man kann von einer Mischung aus Schweizer- und Jugendstil sprechen.

Henjasanden

Henjasanden DHS-SF museum

In Henjasanden in Hermansverk, Gemeinde Leikanger, lebten Kleinstbauern (Häusler) mit eigenem Haus, aber wenig Grundbesitz. Der Hofname Jørondstova geht auf Jørond Jonsdatter Henjum zurück. Ihre Enkel Anders und Kari waren die letzten, die hier wohnten - bis 1974 bzw. 1980. Außer Landwirt war Anders auch noch Fassbinder wie sein Vater, und Kari arbeitete in der Saftfabrik. Alle Gebäude inklusive Möbel sind nahezu authentisch.

Leitehuset

Leitehuset dhs-sf museum

Das Haus wurde vom Architekten Per Lingaas aus Bergen entworfen und 1964 in der Wohnsiedlung Leite in Sogndal gebaut. Typisch für diese Zeit ist, dass es nur eine Etage gab und keinen Keller. Auch die senkrechte Verschalung in Braun und die Schwingfenster sind charakteristisch. Das Haus wurde für eine alleinstehende Dame gebaut und ist daher mit 76 m2 etwas kleiner als ein normales Einfamilienhaus der 1960er Jahre. Die Einbauküche hat ein Waschbecken aus Stahl und fließend Warm- und Kaltwasser. An elektrischen Geräten gibt es Herd, Kühl- und Gefrierschrank.

Kvitevollstova

Kvitevollstova dhs-sf museum

Das Haus ließ die Kapitänswitwe Catarina Elisabeth von der Lippe de Knagenhielm Daae Oeding um 1840 in Kvitevollen bauen. Im Jahr 1860 wurde es an den Lensmann Carl Bjørnholdt verkauft. Ein Lensmann war ranghöher als ein Bauer, jedoch kein hoher Beamter.

Das Haus besteht aus zwei zusammengebauten Blockhäusern und ist dem späten Empirestil zuzurechnen, mit geziegeltem Schopfwalmdach und großen Stubenfenstern. Das Haus ist an drei Seiten weiß angemalt. Die Rückseite ist in der preisgünstigeren roten Farbe gestrichen.

Helgheimstova

Helgheimstova på DHS-SF museum

Das Haus wurde 1875 erbaut und diente als Schule und Unterkunft für die Lehrer der Sogndal Folkehøgskule. Die Schule war 1871 gegründet worden, als eine der ersten heute für den skandinavischen Raum typischen examensfreien Internatsschulen in Norwegen. Im ersten Jahr wurde ein Gebäude gemietet. Als jedoch das Haus in Nes am Loftesnessund fertiggestellt war, zog die Schule um und befindet sich auch heute noch dort.

Helgheimsstova

Helgheimsstova, dhs-sf museum

Huset vart bygt i 1875 som skulehus og lærarbustad på Sogndal Folkehøgskule. Skulen vart grunnlagd i 1871, som ein av dei fyrste folkehøgskulane i landet.

Fyrste åra leigde dei lokale, men då dette huset vart bygt på Nes ved Loftesnessundet, vart skulen flytt dit, der han framleis er. Staden fekk namnet Helgheim, fordi grunnleggjaren Jakob Sverdrup og etterfølgjaren Henrik Mohn Dahl ville dette skulle vera «et hellig hjem for vor ungdoms haab som skulde vække en aandens daab.»

Førjulskveld på museet

Førjulskveld på museet

FØRJULSKVELDAR PÅ MUSEET onsdag 6. og måndag 11. desember kl. 15-18.

Førjulskveldane på museet et blitt ein lang og kjær tradisjon som spreiar glede og julestemning blant oss alle. Det er nesten som vi vil seie at det vert ingen jul utan førjulskveldane her, og vi håper mange vil ta turen til oss også i år.

I museumsbutikken finn du mange spennande julegåver til store og små.

Årbok for Sogn 2017

Årbok for Sogn 2017

For 500 år sidan, den 31. oktober 1517, sette Martin Luther opp 95 tesar mot avlatshandelen på kyrkjedøra i Wittenberg og utløyste dermed reformasjonen.
I år blir reformasjonsjubileet markert over heile verda, og det er også hovudgrunnen til at vi har valt kyrkje og kristenliv som tema for denne årboka.
Til slutt i årboka trykkjer vi årsmelding 2016 for De Heibergske Samlinger — Sogn Folkemuseum, og gjev nokre fotoglimt frå aktiviteten på museet i 2017.

Sider

Subscribe to RSS - dhs-sf